Aktuelles

Abschlusskonzert in der Konzertkirche Neubrandenburg

Erfolgreiche Bilanz des Festspielsommers 2017

Mit dem Abschlusskonzert in der Konzertkirche Neubrandenburg endete heute der Festspielsommer 2017 der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt konnten die Festspiele MV vom 17. Juni bis zum 15. September über 82.000 Besucher bei 131 Konzerten an 84 Orten verzeichnen. Damit steuert das Festival in seinem 28. Jahr auf einen weiteren Besucherrekord zu. Trotz des durchwachsenen Sommers kamen über 2.000 Besucher mehr als im Festspielsommer 2016, der 133 Konzerte umfasste. Die Platzauslastung lag in diesem Jahr bei 91 Prozent, 80 der 131 Konzerte waren ausverkauft.


Intendant Dr. Markus Fein: „Wir sind überglücklich, dass unser Programm auch diesen Sommer so großen Anklang bei den Festspielbesuchern gefunden hat und unsere Zuschauer so offen sind für Neues. Zu den Höhepunkten gehörten etwa die Weltstars in Redefin im Juni mit Gustavo Dudamel und den Berliner Philharmonikern, im Juli mit Janine Jansen und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und im September mit Daniel Müller-Schott, Alice Sara Ott und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Das Open Air im Park von Schloss Bothmer in Klütz und die Einweihung der neuen Orgel in der Konzertkirche in Neubrandenburg mit Iveta Apkalna waren ebenfalls große Erfolge, genauso wie das Konzert mit dem Fauré Quartett bei unserem Gewinner von Stars im Dorf in Salow. Das war ein unvergesslicher Tag für alle Beteiligten! Wir freuen uns, dass das Fahrradkonzert in Schwerin einen neuen Besucherrekord aufgestellt hat, und der Pavillon Mittelalter mit dem Vokalensemble amarcord großen Zuspruch fand – ebenso wie der Sommercampus der hmt Rostock mit der grandiosen Sopranistin Simone Kermes und vielen anderen herausragenden Dozenten. Der Ausflug nach Rügen im September mit unserer neuen Reihe Inselmusik, bei dem wir drei Tage ein überragendes Streichquartettfest mit dem Armida Quartett, dem Cecilia String Quartet und dem Tesla Quartet gefeiert haben, war ein weiteres Highlight. Es bereitet uns ganz besondere Freude, dass unser neues Kinder- und Familienprogramm Mäck & Pomm so positiv von den Festspielbesuchern angenommen wurde und sich unser Publikum auch von dem launischen Sommerwetter nicht davon abhalten ließ, mit uns das Kleine Fest im großen Park zu feiern.“


Als „Zauberer, Akrobat, Tänzer … und gleichzeitig als hochsensibler Musiker“ wird Alexej Gerassimez von der Presse gefeiert. Bei den Festspielen MV ist der junge Schlagzeuger regelmäßig zu Gast, seitdem er 2006 mit seinem Bruder Nicolai den NORDMETALL-Ensemblepreis gewann. Als Preisträger in Residence hat der 29-jährige Percussionist den Sommer mit 24 Konzerten geprägt, die den Bogen spannten von einem für ihn komponierten Schlagzeugkonzert über einen Beitrag mit seinen Brüdern zum Fahrradkonzert bis zur multimedialen Soloperformance „Rhytholution“ oder einem Wilhelm-Busch-Abend mit Dominique Horwitz. Neben der Reihe Unerhörte Orte gestaltete er die Preisträger- und Friends-Projekte mit vielen anderen Preisträgern und Musikerfreunden und das Percussionfestival 360° Schlagzeug auf Schloss Ulrichshusen. Dr. Markus Fein: „Alexej Gerassimez gehört die Zukunft des Schlagwerks. Er hat uns und unsere Besucher begeistert und mit auf eine Entdeckungsreise zu neuen Komponisten und Werken genommen. Seine Fangemeinde ist nach diesem fabelhaften Festspielsommer definitiv noch gewachsen. Auch die Unerhörten Orte, die wir mit ihm gemeinsam erforscht haben, werden uns eindrucksvoll in Erinnerung bleiben.“

Unterstützer

Partner der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist die Sparkassen-Finanzgruppe Mecklenburg-Vorpommern. Hauptsponsoren sind die BMW Group als Mobilitätspartner, AIDA Cruises, die Radeberger Exportbierbrauerei, arcona Hotels&Resorts und die NORDMETALL-Stiftung. Ein wichtiger Förderer ist der NDR, der darüber hinaus neben der Ostsee-Zeitung, dem Nordkurier und der Schweriner Volkszeitung Medienpartner ist. Öffentliche Geldgeber sind das Land Mecklenburg-Vorpommern sowie Landkreise, Städte und Kommunen. Rund 200 weitere Sponsoren, Projektpartner, regionale und überregionale Konzertsponsoren unterstützen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die Schirmherrschaft von Erwin Sellering übernommen. Außerdem wird das Festival von mehr als 1.600 Festspielfreunden sowie ca. 300 Zustiftern für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern-Stiftung unterstützt, deren Kapital bei rund 3 Mio. Euro liegt.

 

Ausblick

Für das gesamte Festspieljahr 2017 erwarten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mehr als 88.000 Besucher. Nach den Neujahrskonzerten, dem Festspielfrühling Rügen und dem Festspielsommer stehen noch die Adventskonzerte aus, die vom 30. November bis 17. Dezember in Schwiessel, Stolpe und Ulrichshusen stattfinden. Für diese Konzerte wie auch für die Neujahrskonzerte 2018 in Ulrichshusen (06./07.01.2018) und den Festspielfrühling Rügen 2018 unter der Künstlerischen Leitung von Matthias Schorn (9. bis 18. März 2018) läuft bereits der Vorverkauf. Der 29. Festspielsommer geht vom 15. Juni bis zum 16. September 2018. Ende November veröffentlichen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit der Programmvorschau einen Großteil der Konzerte des Festspielsommers, dann startet auch der Vorverkauf.