Aktuelles

(c) Oliver Borchert

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern suchen neue musikbegeisterte Partnerschule

Ab dem 1. April 2017 können sich allgemeinbildende Schulen bewerben


Nach dem großen Erfolg im Schuljahr 16/17 geht die Ausschreibung für eine Partnerschule der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern in die zweite Runde. Ab sofort können sich alle allgemeinbildenden Schulen im Land für das Schuljahr 17/18 als Partnerschule bewerben. Inhalt der Partnerschaft ist die Durchführung von unterschiedlichen musikalischen Projekten, wie z. B. Workshops, Kurzkonzerten und Gesprächen mit Festspielkünstlern in der Schule, in enger Zusammenarbeit mit den Festspielen MV. Höhepunkt ist ein unter Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler organisiertes Festspielkonzert in der Partnerschule.

Bewerben können sich alle allgemeinbildenden Schulen bis zum 1. Juni 2017 bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Eine bisherige künstlerische oder musikalische Profilierung der Schule ist keine Voraussetzung für die Auswahl. Kriterien sind vielmehr Interesse und Engagement für die Zusammenarbeit. Die Ausschreibung, das Bewerbungsformular sowie weitere Informationen sind abrufbar auf dem Bildungsserver unter www.bildung-mv.de und unter www.festspiele-mv.de/festspiele-entdecken/maeck-pomm/partner/.

Neben der Partnerschule werden zwei Projektschulen für kleinere gemeinsame Aktivitäten ausgewählt. Die Auswahl erfolgt in Abstimmung mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, das für dieses Projekt finanzielle Mittel in Höhe von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung stellt (2016/17: 40.000 Euro, 2017/18: 30.000 Euro, 2018/19: 30.000 Euro). Im Juli 2017 stellen Ministerin Birgit Hesse und Intendant Dr. Markus Fein die ausgewählte Partnerschule bei einem Schulbesuch vor.