Programmschwerpunkte

Berliner Philharmoniker
(c) Monika Rittershaus
Orchesterkonzerte

Internationale Orchester mit gefeierten Solisten dürfen im Festspielprogramm natürlich nicht fehlen. Sie erklingen in unverwechselbarer Atmosphäre an Orten, die die Festspiele meist erst in „Konzerthäuser auf dem Lande“ verwandeln: Ob in der Reithalle auf dem Landgestüt Redefin, deren hervorragende Akustik bereits die Wiener und Berliner Philharmoniker lobten, in der – einst von Lord Yehudi Menuhin eingeweihten – Festpielscheune Ulrichshusen oder der eindrucksvollen Haferscheune Stolpe. Und natürlich in der Konzertkirche Neubrandenburg, dem vielleicht schönsten „echten“ Konzertsaal des Landes sowie in weiteren eindrucksvollen Kirchen und idyllischen Scheunen.