Programmschwerpunkte

(c) Monika Lawrenz
Pavillons der Jahrhunderte

Beim Pavillon Mittelalter nimmt das Vokalensemble amarcord Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit. In den Konzerten in Greifswald, Güstrow und Zarrentin hören Sie eine Lesung aus Umberto Ecos berühmtem Mittelalter-Roman „Der Name der Rose“, umrahmt von Gregorianischen Chorälen, sowie weitere Meilensteine der kirchlichen und weltlichen Musik u. a. von Hildegard von Bingen. Gespräche und Workshops bieten Einblicke in damalige Musikhandschriften, das Kloster- und Musikleben des Mittelalters und die Einflüsse dieses fruchtbaren Zeitalters auf die Künste der nachfolgenden Epochen.

Die Pavillons der Jahrhunderte rücken nicht nur die Musik einer Epoche in den Fokus, sondern beleuchten sie im Zusammenhang mit der Literatur, der Bildenden Kunst und den gesellschaftlichen Strömungen der jeweiligen Zeit. Bei der Premiere der Reihe im Jahr 2014 ging es um die Romantik und die Wiener Klassik. 2015 widmete sich der Pavillon 1808 diesem kulturgeschichtlich spannenden Jahr, und der Pavillon Zukunft wagte einen Blick ins Konzertleben der Zukunft. 2016 führten die Zeitreisen in die Moderne und den Barock.