Spielstätten der Festspiele

Greifswald, Aula der Universität
Domstraße 11 17487 Greifswald www.uni-greifswald.de

1456 wurde die Greifswalder Universität gegründet. In den Jahren 1747-1750 entstand das barocke Hauptgebäude, entworfen und gebaut von dem Greifswalder Mathematikprofessor und Universitätsbaumeister Andreas Mayer. Das preußische Königswappen krönt die Hauptfassade, die Südseite das pommersche Herzogswappen. Hier ist der Sitz des Rektors. Das Gebäude beherbergt den barocken Festsaal (Aula), das Universitätsarchiv und die Kustodie, die die Kunstschätze der Universität betreut. Bis 2002 fanden in der Aula in jedem Jahr Konzerte der Festspiele MV statt, bis der Saal 2003 zur Renovierung geschlossen werden musste. Am 17. Oktober 2006 eröffnete Königin Silvia von Schweden den von Grund auf restaurierten Saal wieder, genau 255 Jahre nachdem der schwedische König Friedrich IV. das Hauptgebäude 1751 einweihte. 2007 nahmen die Festspiele MV die Tradition wieder auf und gastieren seither in dem ehrwürdigen Raum mit seinen wirkungsvollen dunkelroten Wänden.

Konzerte der Spielstätte

Greifswald Das Preisträger-Projekt in Greifswald
Tickets kaufen