Spielstätten der Festspiele

Groß Schwansee, Pferdestall
Am Park 1 23942 Groß Schwansee www.schwansee.de

Der dreigeschossige Barockbau von Groß Schwansee wurde 1745 für die Familie von Both errichtet. Im Giebel des Hauses weist noch ein Wappen auf die ehemaligen Besitzer hin. Beeindruckend ist die zwischen 1750 und 1755 angelegte Lindenallee, die direkt zur Ostsee führt. 1780 wurde das Schloss an die Grafen von Brockdorff verkauft. „Das große, sehr massive, schlossartig gebaute Wohnhaus ist von alten hohen Linden umgeben und liegt in einem Park, von dem aus der rege Dampfschiffverkehr zwischen Lübeck-Travemünde und Dänemark, Schweden und Russland zu beobachten ist.“ heißt es 1850 in der „Mecklenburgischen Vaterlandskunde“. Nach der Wiedervereinigung stand das Anwesen jahrelang leer, bis die Familie Dornier es im Jahr 1999 erwarb. An der Raumaufteilung wurde über 250 Jahre lang wenig verändert. Die größtenteils erhaltene Treppe konnte nach dem historischen Vorbild restauriert werden. Mittlerweile erstrahlt das gesamte Haus im gediegenen Kontrast zwischen historischer Eleganz und luxuriöser Moderne. Während Hotel und Restaurant zum entspannten Verweilen einladen, bietet der Marstall den passenden Rahmen für Feiern und Veranstaltungen jeder Art.

INFORMATIONEN ZUR BARRIEREFREIHEIT

Behindertengerechte Toilette im Haupthaus.

Konzerte der Spielstätte

Groß Schwansee Jubiläumskonzert - 55 Jahre Deutsche Stiftung Musikleben
Tickets kaufen
Tickets kaufen