Spielstätten der Festspiele

Niendorf auf Poel, Scheune des Gutshofes
Niendorf-Hof/L121 23999 Niendorf auf Poel

Traumhafter kann ein Gutshaus kaum liegen: Noch vor den Toren des kleinen Ortes Niendorf im Osten der Insel Poel, umgeben nur von Feldern, erstreckt sich entlang des hinter dem Gutshaus abfallenden Landes der Kirchsee, ein Teil der Wismarer Bucht, und gleich dahinter die Kulisse von Kirchdorf mit dem Hafen und dem namensgebenden alten Gotteshaus. Die Hofanlage wurde um 1860 errichtet - diese Jahreszahl findet sich jedenfalls an einem Fachwerkbalken der Scheune. Von den 1930er Jahren bis 1945 war die Familie Sievert Besitzer des Gutes. Danach übernahm die örtliche LPG den Hof. Bis 1990 wurde hier Milchkuhhaltung betrieben. 1994 erhielt die Familie Sievert das Gut zurück und verkaufte es 1995 an Hans Joachim Lembke, der das verwahrloste Anwesen in vier Jahren komplett erneuerte. Scheune und Wohnhaus wurden entkernt und neu aufgebaut. Außer für die Konzerte der Festspiele MV wird die große Scheune von den Inselbewohnern übrigens auch gerne für Hochzeiten genutzt. Wenn Sie von hier aus einmal den Sonnenuntergang am Kirchsee gesehen haben, wissen Sie auch warum...

Anfahrt

Die L 121 wird zum Konzert für den durchfahrenden Verkehr gesperrt. Als Konzertbesucher werden Sie aber durchgelassen und können bis zum Parkplatz (gebührenpflichtig) direkt an der Scheune vorfahren.

Konzerte der Spielstätte

Niendorf auf Poel Preisträger-Konzert
Tickets kaufen
Niendorf auf Poel Gipfelstürmer · Orchesterkonzert in Niendorf
Tickets kaufen