Spielstätten der Festspiele

Rostock, Hochschule für Musik und Theater (Katharinensaal)
Beim St.-Katharinenstift 8 18055 Rostock www.hmt-rostock.de

Gleich beim Eintreten in die mittelalterlichen Doppelkreuzgänge umfangen den Besucher der Hochschule für Musik und Theater (HMT) die Kontraste dieses einmaligen Gebäudes. Im überglasten Foyer und dem malerischen Klosterinnenhof, im Kammermusiksaal mit der bei den Bauarbeiten freigelegten historischen Decke, in der lichtdurchfluteten Bibliothek im Spannungsfeld zwischen altem Mauerwerk und Multimedia-Arbeitsplätzen – allerorten bieten sich durch viel Glas und Fenster reizvolle Ausblicke auf die Altstadt und die schmale Silhouette von St. Petri. Historische Details wie altes Steinpflaster, gotische Bögen und Ziergitter, die bewusst gesetzten klaren Kontraste zwischen Alt und Neu, geben der Hochschule, dem altehrwürdigen Katharinenkloster, das nun von jungen Leuten, darunter viele ausländische Studenten, bevölkert wird, ein ganz unverwechselbares Flair. Das „St.-Katharinen-Stift“ bestand einst nur noch aus den Überresten der 1677 beim Stadtbrand zerstörten St.-Katharinen-Kirche. Sie wiederum war einst Teil eines Franziskaner-Klosters, das im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Die Klosteranlage diente im Verlauf ihrer Geschichte nach der Reformation u.a. als Waisenhaus, Militärkrankenhaus, Zucht- und Werkhaus, „Krankenanstalt für die am Gemüte leidenden“ und als Altenheim. 1995 fiel die Entscheidung, hier die Hochschule für Musik und Theater des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu etablieren. Wenn man es genau nimmt, ist die HMT mit Gründungsdatum 1994 erst knapp über 20 Jahre alt. Aber hinter dem scheinbar jungen Gesicht verbirgt sich eine lange Tradition: Bereits 1947 wurde hier unter Leitung des Komponisten Rudolf Wagner-Régeny eine Hochschule für Musik, Theater und Tanz gegründet, die später als Außenstelle der Berliner Hochschule „Hanns Eisler” Studenten der Musik ausbildete. Auch das Schauspiel blickt auf eine über 45-jährige Geschichte in Rostock zurück. 1968 als „Rostocker Schauspielschule” gegründet, erfolgte in den 80er Jahren die Angliederung an die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch” Berlin. 1994 wurde mit der Gründung der HMT eine eigenständige künstlerische Hochschule geschaffen, die nun seit April 2001 im frisch restaurierten St.-Katharinenstift in der östlichen Altstadt residiert.

Anfahrt

Parken Sie am besten auf der Hafenseite der Straße "Am Strande" und nicht in der Altstadt. Die Parkplätze hier sind auch für die Hochschule ausgeschildert.

Konzerte der Spielstätte

Rostock Eröffnungskonzert Sommercampus
Tickets kaufen
Rostock Abschlusskonzert Sommercampus
Tickets kaufen