Festspielfreunde-Förderverein Festspiele Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Vereinszweck und Hintergründe

Der "Festspielfreunde-Förderverein Festspiele Mecklenburg-Vorpommern e.V." ist der Förderverein der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Eine wesentliche Aufgabe der "Festspielfreunde" ist die Anwerbung und Pflege von Mitgliedern. Sie zählen heute über 1.400 Mitglieder, die die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit ihrem Mitgliedsbeitrag und regelmäßigen Konzertbesuchen finanziell aber auch personell unterstützen.

Der Vorstand der "Festspielfreunde" hat in den vergangenen Jahren erfolgreich regionale Beiräte gegründet, die die Arbeit der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern vor allem während der Festspielsaison tatkräftig unterstützen. Insgesamt zwölf Beiräte mit über 70 engagierten Mitgliedern, verteilt auf ganz Mecklenburg-Vorpommern, betreuen mittlerweile Spielstätten und Konzerte in ihrer Region. Dank ihres örtlichen Bezuges fungieren die Beiräte als Bindeglied zwischen den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, der Spielstätte, den Künstlern und den Gästen und sorgen so für die typische, familiäre „Festspiel-Atmosphäre“.

Unterstützung leisten die "Festspielfreunde" auch bei der Akquise von Spendengeldern. Der Festspiele Mecklenburg-Vorpommer e.V. ist die Gründungsorganisation der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und hat diese bis 1995 durchgeführt. Im Jahr 1995 wurde aus rechtlichen und organisatorischen Gründen eine separate Durchführungsgesellschaft (gGmbH) gegründet.


 

Die Festspielfreunde und ihre Geschichte 

Es war im Jahre 1985 im Ostseebad Heiligendamm anlässlich eines Ärztekongresses, noch lange vor dem Mauerfall. Hier hatte Matthias von Hülsen schon die Eingebung eines Musikfestivals in Mecklenburg-Vorpommern. Damals war es eine Gedankenwelt, die nicht umgesetzt werden konnte. Aber dann kam die Wende in der deutschen Geschichte. Ost- und Westdeutschland wurden wieder eins. Am zweiten Weihnachtstag 1989, kurze Zeit nach der Grenzöffnung, besuchten Matthias von Hülsen und Justus Frantz die schöne Hansestadt Wismar. Sie erklommen auch die Treppe zur Heiligen-Geist-Kirche und fanden Pastor Dr. Michael Bunners sitzend hinter einem großen, aufgeschlagenen Buch in seinem Studierzimmer. Er blickte auf und sagte nur: „Auf Sie habe ich schon so viele Jahre gewartet!“ Dies war die Gründungsaufforderung für die Festspiele in Mecklenburg-Vorpommern, der Werner Stegemann aus Neustrelitz, Pastor Pilgrim aus Parchim, Anneliese Hoge aus Bergen/Rügen, Merten Drevs und Bärbel Kleedehn aus Schwerin zusammen mit Matthias von Hülsen und einigen Freunden aus den alten Bundesländern Taten folgen ließen.

Das Gründungskonzert der Festspiele MV fand am 13. Mai 1990 im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin statt. Seither sind die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in Kirchen, Scheunen, Schlössern und Gutshäusern zu Gast. Ulrichshusen, ein 32-Seelen-Dorf in der Waren-Müritz-Region, hat sich zur Hauptspielstätte der Festspiele entwickelt. Lord Yehudi Menuhin hat an diesem idyllischen Ort 1994 die Feldsteinscheune als Konzertsaal eingeweiht. Die Scheune und das 1988 abgebrannte Renaissance-Schloss wurden durch das große Engagement der Familie von Maltzahn wieder aufgebaut. Heute finden während der Festspielsaison fast an jedem Wochenende Konzerte in der Feldsteinscheune oder im Rittersaal des Schlosses statt.

Aber nicht nur Ulrichshusen ist eine Reise wert. Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern finden an mehr als 70 Festspielorten statt. Seit 1995 anlässlich der 1000-Jahr-Feierlichkeiten des Landes, schmückt die Internationale Kammermusikreihe „Junge Elite“ mit jungen herausragenden Nachwuchskünstlern das Festspielprogramm. Diese Reihe findet ausschließlich in den herrlichen Schlössern und Gutshäusern des Landes statt. Das Unverwechselbare an den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sind die intimen Konzerterlebnisse fernab von den Zwängen und der Hektik des üblichen Konzertbetriebs. Nicht selten mischen sich die vorher stürmisch bejubelten Künstler nach dem Konzert unter das Publikum und zeigen sich von einer anderen, privaten Seite. Musik ist hier noch ein Ereignis, kein Event.

Der e. V. ist die Gründungsorganisation der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und hat diese bis 1995 durchgeführt. Im Jahr 1995 wurde aus rechtlichen und organisatorischen Gründen eine separate Durchführungsgesellschaft (gGmbH) gegründet. Er versteht sich weiterhin als Träger und Förderverein der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und unterstützt die Arbeit der Intendanz und des Festspielteams durch z.B. die Anwerbung und Pflege von Mitgliedern, die Beiratsarbeit an den Spielstätten oder die Akquisition von Spendengeldern. Nehmen Sie teil an den Festspielen im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern und unterstützen auch Sie unseren Verein.