AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH

 

1. Allgemeines

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH, Schwerin, (im Folgenden einheitlich „Festspiele“) verkaufen Eintrittskarten für Konzerte und andere Veranstaltungen, wie Lesungen und gastronomische Leistungen im Zusammenhang mit den Konzerten (im Folgenden einheitlich „Veranstaltungen“) an Wiederverkäufer, Firmenkunden und Endkunden (im Folgenden einheitlich „Kunden“). Diese Verkäufe durch die Festspiele erfolgen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung der Festspiele entweder über den eigenen Vorverkauf, über die eigene Website, über beauftragte Vorverkaufskassen oder an der Abendkasse.

 

2. Kartenbestellung

2.1 Geltung: Für Rechtsgeschäfte zwischen den Festspielen und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB"). Abweichende Bedingungen des Kunden erkennen die Festspiele nicht an, es sei denn, sie haben deren Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
2.2 Erwerb/Weiterveräußerung: Der Kunde erwirbt die Veranstaltungskarten und sonstige Leistungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Sofern der Kunde Veranstaltungskarten und/oder sonstige Leistungen weiterveräußert, erfolgt dies in eigenem Namen und auf eigene Rechnung; eine Vertretung der Festspiele ist ausgeschlossen. Eine Weiterveräußerung zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Festspiele zulässig, die ihre Zustimmung nur aus sachlichem Grund verweigern werden. 
2.3 Ermäßigungen: Kinder ab 4 Jahren und Schüler bis 18 Jahren erhalten 50% Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Studenten, Auszubildende, Wehr-, Zivil- und Freiwilligendienstleistende (bis 30 Jahre), Arbeitslose, Schwerbehinderte (ab 70%) oder andere von den Festspielen ausdrücklich schriftlich Berechtigte erhalten nach Vorlage eines schriftlichen Nachweises des Bestehens des Ermäßigungsanspruches 10% Ermäßigung auf den Regellistenpreis. Inhaber der NDR Kulturkarte erhalten auf Konzerte des Preisträgers in Residence, Konzerte der Reihe "Musik aus MV" sowie auf die Veranstaltung „Kleines Fest im großen Park“ 10% Ermäßigung. Kinder bis einschließlich drittes Lebensjahr erhalten zur Veranstaltung „Kleines Fest im großen Park“ und zum "Kinder- und Familienfest" freien Eintritt. Eine entsprechende Kopie des Nachweises muss den Festspielen bzw. der Vorverkaufskasse vor dem Erwerb der Karten oder beim Einlass auf Wunsch vorgelegt werden. Mangels eines solchen Nachweises ist der Unterschied zum normalen Kaufpreis sofort zu entrichten, andernfalls kann der Einlass verweigert werden. Im letzteren Falle hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Kaufpreises. Karten, die zu einem vollen Preis erworben wurden, können nicht nachträglich ermäßigt werden.
2.4 Vertragsschluss: Mit der Bestätigung der Bestellung erhält der Kunde eine individuelle Buchungsnummer und die bestellten Karten werden für einen Zeitraum von 10 Tagen reserviert. Bei telefonischer Bestellung wird die Buchungsnummer mündlich mitgeteilt, wobei der Kunde keine schriftliche Bestätigung erhält. Bei schriftlicher Bestellung erhält der Kunde eine schriftliche Bestätigung. Der Vertrag über den Erwerb der Karten kommt durch die Zahlung des Kartenpreises durch den Kunden zustande. Falls der Kartenpreis nicht innerhalb der Reservierungsfrist von 10 Tagen ab Bestellung auf dem Konto der Festspiele eingeht, sind die Festspiele an das Angebot nicht mehr gebunden mit der Folge, dass die Reservierung verfällt und die Karten wieder dem freien Verkauf zur Verfügung stehen. Der Kunde hat keinen Anspruch mehr auf seine vormals reservierten Karten.
2.5 Zahlungsmittel: Soweit nicht anders vereinbart, können Zahlungen beim Erwerb der Karten über den eigenen Vorverkauf oder über die Website durch Überweisung, Kreditkarte, beim Erwerb der Karten über beauftragte Vorverkaufskassen durch Barzahlung, EC-Karte oder Kreditkarte und an der Abendkasse in bar erfolgen.
2.6 Eigentumsvorbehalt: Die Eintrittskarten bleiben bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum der Festspiele. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, ist der Kunde zur unverzüglichen Rücksendung der Eintrittskarten und zur Erstattung der den Festspielen durch die Rückbelastung entstandenen Kosten verpflichtet. Sollte ein Weiterverkauf der Karte trotz angemessener Bemühungen der Festspiele nicht mehr möglich sein, so hat der Kunde den vereinbarten Kaufpreis binnen 10 Tagen nach Aufforderung seitens der Festspiele zu leisten.
2.7 Versand: Sofern nicht anders vereinbart, werden Eintrittskarten und sonstige Leistungen dem Kunden nach vollständigem Zahlungseingang auf dessen Gefahr mit der Post zugesandt. Die Festspiele sind berechtigt, für den Postversand eine angemessene Bearbeitungs- und Versandgebühr zu erheben, die im voraus zusammen mit dem Kaufpreis zu zahlen ist. Ab acht Tagen vor der Veranstaltung behalten sich die Festspiele MV vor, die gebuchten Karten an der Abend- bzw. Tageskasse der gebuchten Veranstaltung zu hinterlegen.
2.8 Kinder unter 3 Jahren sind im Konzertsaal nicht gestattet. Bei einigen Konzerten wie z.B. in Redefin wird eine kostenpflichtige Kinderbetreuung angeboten. Ausgenommen von dieser Regelung sind die Veranstaltungen „Kleines Fest im großen Park“ und das „Kinder- und Familienfest“. 



3. Rückgabe und Umtausch von Karten, Besetzungs- und Programmänderungen, Absage der Veranstaltung, Freilichtveranstaltungen

3.1 Rückgabe/Umtausch: Eine Rückgabe bzw. der Umtausch von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen.
3.2 Änderungen: Änderungen der Besetzung, des Programms oder der Spielstätte sind nicht beabsichtigt. Ein Recht zur Rückgabe oder zum Umtausch der Karten besteht in solchen Fällen nur dann, wenn die Festspiele für die Veranstaltung keinen adäquaten Ersatz stellen, so z.B., wenn die Veranstaltung in eine andere Stadt verlegt wird.
3.3 Ausfall einer Veranstaltung: Fällt eine Veranstaltung gänzlich aus, erstatten die Festspiele dem Kunden den vollen Kaufpreis nach Rückgabe der Eintrittskarten zurück. Die Rückgabe hat unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von acht Wochen nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin zu erfolgen.
3.4 Abbruch einer Veranstaltung: Wird eine Veranstaltung bis zur planmäßigen Hälfte durchgeführt und danach wegen Unwetter oder sonstigen Gründen, die die Festspiele nicht zu vertreten haben, abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises.
3.5 Folgen des Ausfalls: Kosten und sonstige Schäden im Zusammenhang mit der ausgefallenen bzw. abgebrochenen Veranstaltung, die über den Endpreis hinausgehen, insbesondere Aufwendungen, die der Kunde auf die Teilnahme an der Veranstaltung vorgenommen hat, werden nicht erstattet.
3.6 Änderung der Bestuhlungspläne: Sofern eine Freiluftveranstaltung aufgrund der Wetterlage in einen Saal verlegt wird, kann eine Übereinstimmung der Bestuhlungspläne im Hinblick auf die Qualität der einzelnen Plätze nicht gewährleistet werden. Auf den Plätzen der niedrigeren Preiskategorien muss mit teilweise erheblichen Sichtbehinderungen gerechnet werden. Rücktritt, Minderung des Kaufpreises und Schadensersatz aus diesen Gründen sind ausgeschlossen.
3.7 Verlust von Karten: Eine Erstattung des Kaufpreises oder die Aushändigung von Ersatzkarten bei Verlust von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.
3.8 Die Festspiele MV behalten sich vor, Konzertgäste die durch unzumutbares Verhalten für andere Konzertbesucher die Veranstaltung stören, von der Veranstaltung auszuschließen. 


4. Datenschutz, Fernsehaufzeichnungnen und Filmaufnahmen

4.1.Automatisierte Datenverarbeitung/ Datenübermittlung
Beim Besuch unserer Webseite werden – technisch bedingt – automatisiert Daten verarbeitet, die jedoch keinen Rückschluss auf den Betroffenen – auf Ihre Person - zulassen. Diese Daten werden serverseitig in Log-Files gespeichert und reinweg zu anonymisierten statistischen Zwecken aufbereitet. Diese Daten enthalten unter anderem Angaben zum Zeitpunkt des Zugriffs, verwendeten Browser, zur Referer-URL (zuvor besuchte Webseite) und andere rein technische Informationen zu Ihrer Hardware, verwendetem Betriebssystem und Browserinformationen. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.
4.2 Erhebung personenbezogener Daten
Die Verarbeitung personenbezogener Daten und Informationen erfolgt ausschließlich zur Erfüllung auftragsbezogener Prozesse und zur Abwicklung vertraglich bedingter Vorgänge.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur im Zuge von Anfragen oder vertraglicher Abwicklungen, die der Betroffene selbst oder ein vom Betroffenen beauftragter Dritter z. B. für eine Angebotserstellung an uns gesandt hat.
Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten übermitteln bzw. übermittelt haben, sichern wir Ihnen zu, dass keine Weitergabe an Dritte erfolgt, insofern dies nicht für die Erfüllung des Auftrages notwendig ist oder eine gesetzliche Grundlage die Weitergabe vorschreibt.
4.3 Sicherheitshinweis zur Datenweitergabe im Internet:
Trotz aller technischen und organisatorischen Maßnahmen kann keine Garantie für die 100prozentige Sicherheit bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über unsere Webseite übernommen werden. Daher raten wir an, dass Sie besonders sensible personenbezogene Daten auf dem Postweg oder im Zuge eines Telefonates an uns weitergeben, insofern Selbige für unsere Auftragserfüllung benötigt werden.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt primär auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 lit. b der DS-GVO – zur Erfüllung eines Vertrages bzw. der Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen. Hilfsweise im Fall einer nicht-vertraglichen Konstellation im Fall der ausdrücklichen Zustimmung des Betroffenen gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. a der Datenschutz-Grundverordnung.
4.3 Dauer der Datenspeicherung Personenbezogene Daten:
werden von uns im Zusammenhang vertraglicher Verarbeitung gemäß den gesetzlichen Vorgaben zu Aufbewahrungsfristen gespeichert. Im Fall der ausschließlich vorvertraglichen Verarbeitung werden die personenbezogenen Daten mit einer Frist von 4 Wochen – nach der letzten vorgangsbezogenen Korrespondenz – gelöscht. Ausgenommen hiervon ist ein Löschbegehren des Betroffenen, dem unmittelbar entsprochen wird, insoweit keine gesetzliche Regelung dem entgegensteht oder eine staatliche Stelle ein Auskunftsersuchen gestellt hat.
4.4 Weitergabe personenbezogener Daten - Kategorien von Empfängern
Personenbezogene Daten werden nur an Dritte weitergegeben, insoweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen Aufgaben gegenüber dem Betroffenen zwingend notwendig ist. Beispielsweise kann es notwendig sein, sich eines oder mehrerer Subunternehmen wie z. B. Transportunternehmen zu bedienen, um vertragliche Bestandteile – wie die Auslieferung von Waren an den Betroffenen – zu erfüllen, was die Weitergabe des Namens und der Anschrift notwendig macht.
4.5 Ihre Rechte als Betroffener
Nachfolgend klären wir Sie über Ihre Betroffenenrechte gemäß den datenschutzrechtlichen Regelungen der DS-GVO sowie des BDSG auf.
Wir möchten Ihrem Rechtsanspruch in jedem Fall gerecht werden und bitten Sie im Fall eines Auskunftsersuchens, einer Anfrage zur Löschung oder Berichtigung zu beachten, dass Ihre Anfrage unter Umständen einige Zeit in Anspruch nehmen kann – wir uns aber im rechtlich zulässigen Zeitrahmen von 4 Wochen bemühen Ihre Anfrage zu bearbeiten.
Als Betroffener haben Sie jederzeit unentgeltlich das Recht auf Auskunft der über Sie bei uns gespeicherten Daten. Im Zuge dieser Information teilen wir Ihnen den Zweck der Datenspeicherung, Art und Umfang aller personenbezogenen Daten sowie die eventuellen Empfänger und den Grund der Datenweitergabe mit.
Darüber hinaus können Sie uns als Betroffener zur Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten auffordern, dem wir selbstverständlich entsprechen werden, insoweit dies rechtlich vertretbar ist.
Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie für die Zukunft widersprechen bzw. eine etwaige Einwilligung widerrufen. Die Möglichkeiten des Widerspruchs bzw. Widerrufes ergeben sich aus den Regelungen der DS-GVO.
Für den Fall, dass Sie Ihre bei uns gespeicherten Daten gemäß dem Recht der Übertragbarkeit erhalten möchten, stellen wir Ihnen diese in einer CSV-Datei zur Verfügung, da es hierfür kein standardisiertes Format gibt.
Auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling verzichten wir.
4.6 Identitätsfeststellung zum Schutz des Betroffenen:
Um einen Missbrauch von personenbezogenen Daten durch unberechtigte Dritte zu vermeiden, führen wir über einen geeigneten Weg die Identitätsfeststellung der anfragenden Person im Zuge eines Auskunftsersuchens, einer Lösch- oder Berichtigungsanfrage sowie der Übertragung personenbezogener Daten durch. 

4.7 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:
Sollten Sie der Auffassung sein, dass wir trotz aller Sorgfalt nicht korrekt gehandelt und/ oder Ihre personenbezogenen Daten nicht sachgemäß oder unberechtigt verarbeitet haben, bitten wir Sie um einen entsprechenden sachlichen Hinweis oder eine Beschwerde an unsere Datenschutzbeauftragte – Sylvana Schreiber – die Kontaktdaten finden sich im einleitenden Teil dieser Datenschutzerklärung.
Unabhängig davon haben Sie als Betroffener das Recht auf Beschwerde bei der für uns als verantwortliche Stelle zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.
4.8 Aufnahmen: Während der Veranstaltung sind Ton-, Film-, Foto- und Videoaufnahmen jeder Art untersagt. Bei Zuwiderhandlungen sind die Festspiele berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können von den Festspielen eingezogen und verwahrt werden. Sie werden dem Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnung zugestimmt hat.
4.9 Video/TV-Aufnahmen: Einige der Veranstaltungen werden aufgezeichnet. Bei Fernsehaufzeichnungen und Filmaufnahmen ist der Kunde damit einverstanden, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen (Bild, Film, Fernsehen) ohne Vergütung im Rahmen der üblichen Auswertung verwendet werden dürfen.


5. Haftung, Schadenersatz

5.1 Haftungsbeschränkung: Schadenersatzansprüche des Kunden gegen die Festspiele sind der Höhe nach nicht beschränkt, sofern sie auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Festspiele beruhen. Im Falle von leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung auf typisch vorhersehbare Schäden beschränkt.
5.2 Haftungshöhe: Die Haftung des Festspiele ist maximal auf das Zehnfache des jeweils geleisteten Eintrittskartenpreises beschränkt. Die Haftung der Festspiele für Schäden bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit ist der Höhe nach unbeschränkt.
5.3 Ausweitung: Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Arbeitnehmer und Vertreter sowie Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen der Festspiele.
5.4 Die Veranstaltungen und Konzerte finden mitunter an Orten mit (sehr) altem Baumbestand statt; für Schäden, die hierdurch, insbesondere durch herab fallende Äste etc. entstehen, wird die Haftung des Veranstalters /der Festspiele für Personen- und Sachschäden ausgeschlossen, soweit sie nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen.


6. Sonstiges
 

6.1 Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Sie finden sie unter ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm.

6.2 Information gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)
Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern ist bereit, zur Beilegung von Streitigkeiten aus Verträgen, die sie mit Verbraucherinnen und Verbrauchern abgeschlossen hat (zum Beispiel anlässlich einer Rechtsberatung, Ratgeberlieferung) an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Für die Leistungen der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern existiert noch keine branchenspezifische Schlichtungsstelle. Zuständig ist daher die vom Bundesamt der Justiz anerkannte Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. in Kehl. Deren Adresse lautet:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl am Rhein
Internet: www.verbraucher-schlichter.de

6.3 Anwendbares Recht: Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
6.4 Erfüllungsort und Gerichtsstand: Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen den Festspielen und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist, soweit zulässig, Schwerin.
6.5 Salvatorische Klausel: Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchsetzbar sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.