Daniel Hope
Daniel Hope

Daniel Hope: Barocke Entdeckungen

Eine barocke Reise

Anklam, St.-Marien-Kirche

Preiskategorien *
€ 50.–/40.–/30.–

Künstler

Daniel Hope Violine

Daniel Hope

Violine

Daniel Hope

Preisträger in Residence 2006

Zur Detailseite

Programm

ORTIZ Ricercata segunda

HÄNDEL Sarabande aus Suite d-Moll HWV 437 (orig. für Cembalo solo, Fassung von Olivier Fourés)

FALCONIERI La suave melodia

WESTHOFF Imitatione delle Campane für Violine solo aus Sonate Nr. 3 d-Moll

VIVALDI Triosonate d-Moll op. 1 Nr. 12 RV 63 »La Follia«

MATTEIS Diverse bizzarrie sopra la Veccia Sarabanda o pur Ciaccona

FALCONIERI Passacaglia g-Moll

WESTHOFF La guerra così nominata di sua maestà aus Sonate A-Dur »La Guerra«

TRADITIONAL Greensleeves

LECLAIR Le Tambourin

UCCELLINI Aria sopra la Bergamasca

WESTHOFF Imitazione del liuto für Violine solo aus Sonate Nr. 2 a-Moll

FALCONIERI Ciaconna

Star-Geiger Daniel Hope begibt sich mit fünf Musikerkollegen auf Entdeckungsreise in die Barockzeit. In der gotischen Backsteinkirche St. Marien in Anklam präsentieren sie virtuose und festliche Kompositionen. Neben berühmten Namen wie Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel erklingen ebenso Werke von weniger bekannten Komponisten wie Johann Paul von Westhoff, Andrea Falconieri oder Nicola Matteis. Heute fast vergessen, stellten sie früher die damaligen Hörgewohnheiten auf den Kopf und begeistern noch heute das Publikum.

Konzert der OWE Gluth GmbH

Anklam, St.-Marien-Kirche

Anklam, St.-Marien-Kirche
Marienkirchplatz
17389 Anklam

  • Preiskategorien *
    € 50.–/40.–/30.–

* ggf. zzgl. VVK-/AK-Gebühr Zurück zur Übersicht