Matthias Well
Matthias Well

Junge Elite Konzert der Jungen Elite - Verleihung des Fanny Mendelssohn Förderpreises an Matthias Well

Abschied - Kein Grund zur Trauer

Groß Schwansee, Pferdestall

Preiskategorien *
€ 18.- (zzgl. VVK-/AK-Gebühren)

Programm

Eine lebendige Hommage an Trauermusik unterschiedlicher Kulturen:

HALVORSEN Passacaglia über ein Thema von Händel für Violine und Violoncello (orig. für Violine und Viola)
PIAZZOLLA Oblivion für Violine und Akkordeon
STRADELLA Aria die chiesa für Violine und Akkordeon (orig. für Gesang und Klavier)
MONTI Czárdás für Violine und Akkordeon (orig. für Violine und Klavier)
KODÁLY Auszüge aus: Duo für Violine und Violoncello op. 7
GLIER Auszüge aus: Huit morceaux op. 39
SCHULHOFF Zingaresca, Allegro giocoso aus: Duo für Violine und Cello

Verleihung des Fanny Mendelssohn Förderpreises an Matthias Well

„Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist“ (Victor Hugo) - davon ist auch der Geiger Matthias Well überzeugt. Zusammen mit seiner Schwester Maria Well am Violoncello und dem serbischen Akkordeonisten Zdravko Živkovič begibt er sich auf dem Schlossgut Groß Schwansee auf die Spuren der heute fast vergessenen Zunft der „Trauergeiger“ und präsentiert Trauermusiken aus aller Welt und den unterschiedlichsten Kulturen. Für sein Projekt „Kein Grund zur Trauer“ wurde der 1993 in Oberbayern geborene Newcomer mit dem Fanny Mendelssohn Förderpreis ausgezeichnet, der ihm nun im Rahmen dieses Konzerts verliehen wird.

Groß Schwansee, Pferdestall

Groß Schwansee, Pferdestall
Am Park 1
23942 Groß Schwansee

  • Preiskategorien *
    € 18.- (zzgl. VVK-/AK-Gebühren)

* ggf. zzgl. VVK-/AK-Gebühr Zurück zur Übersicht