Blog

Schloss und Gut Ulrichshusen
Schloss und Gut Ulrichshusen

Weit mehr als Konzerte...

Hotel- und Kulturpartnerschaften der Festspiele

Als drittgrößtes Klassikfestival bieten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern nicht nur ein weitreichendes Repertoire an einzigartigen Konzerterlebnissen und Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstler, sondern auch ein umfangreiches Partnernetzwerk in Kultur und Tourismus. Seit über 30 Jahren veranstalten wir Konzerte im ganzen Bundesland und arbeiten seitdem mit zahlreichen Hotelpartnern im Land zusammen. Einige von Ihnen sind über die Jahre sogar zu Spielstätten geworden und heute aus dem Festivalprogramm nicht mehr wegzudenken.


Von Hamburg bis nach Rügen erstreckt sich unser Netz von Hotelpartnern. Ob musikalischer Kurzurlaub oder touristisches Vergnügen: Die Partnerhotels laden neben dem Konzertgenuss zum Entspannen und Genießen ein. Zu finden sind sie auf unserer Website im Service-Bereich, wo sich alle Hotels mit Bildern und Kontaktdaten vorstellen sowie auf einer Karte im Jahresprogramm und Festspielmagazin.


Oben begrüßt Sie stellvertretend das sprichwörtliche »Herz der Festspiele«: Schloss und Gut Ulrichshusen. Seit dem ersten Konzert in der dortigen Festspielscheune mit Lord Yehudi Menuhin im Jahr 1994 begleitet dieser idyllische Ort uns auf unserem Weg und ist daher — wie all unsere anderen Partner — fester Bestandteil des Festivals. Ob renommiertes Gutshaus, geheimnisvolles Schloss oder Wellness-Oase mit See- oder Meerblick erzählt jedes der Hotels seine eigene Geschichte und beschert den Gästen so ein einzigartiges Urlaubserlebnis, das gemeinsam mit den Festspielkonzerten unvergessen bleibt.

Mit oder ohne Konzert — ein Besuch in unseren Partnerhotels ist immer eine Reise wert!

Neben den Hotelpartnerschaften erstreckt sich auch unser umfangreiches Kulturnetzwerk über das ganze Bundesland und weist eine Vielzahl unterschiedlichster, kultureller Schätze auf, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Insbesondere ein Besuch im Museum oder in einem der zahlreichen Gutshäuser und Schlösser Mecklenburg-Vorpommerns bietet sich vor oder nach einem Konzert der Festspiele an. Somit erleben Sie nicht nur einzigartige und unvergessliche Klangfusionen und Konzerte, sondern lernen die kulturelle Vielfalt unseres Bundeslandes kennen. Dadurch lohnt sich die oft weite Anfahrt gleich doppelt!


Wie wichtig es ist, Kultur in ihrer Gänze zu unterstützen und zu fördern, ist jedem in den letzten zwei Jahren noch bewusster geworden. Umso mehr liegt es uns am Herzen, ein sicheres Netzwerk aufzubauen und damit das kulturelle Leben voranzubringen sowie die Wahrnehmung dafür auch über Mecklenburg-Vorpommern hinaus zu stärken. Umso schöner ist es, dass sich die Partnerschaften im über 30-jährigen Bestehen der Festspiele stetig erweitern und immer neue Türen für die Kulturförderung von der Ostseeküste bis an die Müritz öffnen.

Auch unsere Kulturpartnerschaften halten wir auf unserer Website fest und stellen dort die verschiedensten Institutionen vor. Was dabei auffällt: Mecklenburg-Vorpommern verzaubert nicht nur mit weiten Seenlandschaften, Küstenregionen und grünen Wiesen. Inmitten dieser idyllischen Gefilde liegen mal mehr, mal weniger versteckt Schlösser und Gärten, die maßgeblich zum kulturellen Erbe des Landes gehören. Jedes davon verzaubert mit seinem eigenen Charme, egal ob Schloss Güstrow, Jagdschloss Granitz oder Schloss Schwerin, das sich mit dem umliegenden Residenzensemble um den Status als UNESCO-Welterbe bewirbt.


Während die Schlösser Mecklenburg-Vorpommerns pompöse und fürstliche Seite veranschaulichen, besteht das Kulturnetzwerk der Festspiele aber auch aus Partnerschaften mit Institutionen, die sich mit der regionalen Geschichte und Kunst auseinandersetzen. So finden sich in Güstrow die Ernst-Barlach-Museen, in Neubrandenburg die Städtische Kunstsammlung oder in Greifswald das Pommersche Landesmuseum. Auch in der Mitte des Landes verbergen sich mitunter ungeahnte Schätze, für die sich eine Fahrt ins Landesinnere lohnt, wie beispielsweise das Stadtmuseum Teterow, die Galerie Teterow oder das Müritzeum in Waren (Müritz). Und bei einem Urlaub an der Küste sollte man sich das Uwe Johnson Literaturhaus in Klütz, das Bad Doberaner Münster, das Kunstmuseum Ahrenshoop oder das Ozeaneum in Stralsund nicht entgehen lassen!

Eine Reise durch Mecklenburg-Vorpommern lohnt sich allemal - in kultureller wie touristischer Sicht!

Alle Hotel- und Kulturpartner finden Sie hier.

 

Sie haben ebenfalls Lust Teil unseres weitreichenden Hotel- bzw. Kulturpartnernetzwerk zu werden?

Dann kontaktieren Sie uns gern jederzeit:

k.glaesser@festspiele-mv.de bzw. 0385 59185 76.

 

 

Text von Katharina Gläßer