Spielstätten der Festspiele

Stralsunder Straße 10/11
17489 Greifswald
straze.de

Das 1846 bis 1849 erbaute "Gesellschaftshaus Zum Greif" war einst als Vorläufer der Stadthalle und des Stadttheaters ein wichtiger kultureller und gesellschaftlicher Treffpunkt der Hansestadt Greifswald. Später nutzte die Universität mit zahlreichen Instituten die Räume. Bis heute aber ist die Grundstruktur des Hauses mit seinem spätklassizistischen Saal und den Emporen erhalten, der ein seltenes Beispiel für die bürgerlichen Konzerthäuser des 19. Jahrhunderts darstellt. Der Verein "Kultur- und Initiativenhaus Greifswald" hat das in die Jahre gekommene Gebäude als ein "offenes Haus mit Raum zum gemeinschaftlichen Gestalten" renoviert und will mit Räumen für Initiativen und Vereinen, Holz-, Metall-, Näh- und Druckwerkstätten, der Jugendkunstschule, weiteren Bildungsangeboten, aber auch Gastronomie und kulturellen Angeboten im Saal neues Leben in die Stralsunder Straße bringen.