Spielstätten der Festspiele

Alter Garten 3
19055 Schwerin
www.museum-schwerin.de

Am 2. Oktober 1882 wurde das Großherzogliche Museum am Alten Garten als Haus für den Kunstbesitz, den die Herzöge von Mecklenburg mit großer Kennerschaft zusammengetragen hatten, eingeweiht. In fünfjähriger Bauzeit hatte der Architekt Hermann Willebrand das neoklassizistische Museum geschaffen, das seinerzeit als bahnbrechender, äußerst moderner und zweckmäßiger Bau gewürdigt wurde. Heute werden in der ständigen Sammlung Malerei und Plastiken fast aller Epochen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert gezeigt. Darunter sind bedeutende Werke so namhafter Künstler wie Lucas Cranach der Ältere, Jan Brueghel, Carel Fabritius, Frans Hals, Jean-Baptiste Oudry, Johann Alexander Thiele, Caspar David Friedrich, Marcel Duchamp und Ernst Barlach.

Konzerte der Spielstätte

Tickets kaufen