Spielstätten der Festspiele

Am Kirchplatz 7
17438 Wolgast
www.kirche-wolgast.de

Die St.-Petri-Kirche stammt aus dem Mittelalter. Trotz mehrfacher Zerstörung, z. B. durch diverse Brände, wurde sie immer wieder in der Form wieder aufgebaut, wie sie 1370 bis 1415 erschaffen wurde. Als Basilika verfügt sie über ein 22 Meter hohes Mittelschiff, das 10 Meter höher ist als die Seitenschiffe. Sie war einst die Hofkirche der Pommernherzöge, von denen auch einige in der Gruft der Kirche beigesetzt wurden. Bei einem Brand 1920 ging die einst 80 Meter hohe barocke Turmhaube verloren. Seitdem prägt ein provisorisches Zeltdach das Aussehen der Kirche.