Aktuelles

 

Das Kleine Fest im großen Park kann stattfinden

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern laden zum pandemiegerechten »Kleinen Bühnenfest« nach Ludwigslust

Nach einem Jahr pandemiebedingter Zwangspause kann das Kleine Fest im großen Park 2021 wieder stattfinden. Bei einem Pressegespräch im Schlosspark Ludwigslust haben der Künstlerische Leiter der Veranstaltung, Harald Böhlmann, und Festspielintendantin Ursula Haselböck das angepasste Konzept für das einmalig in Kleines Bühnenfest (Fr., 06. bis So., 08.08. Ludwigslust) umgetaufte Event bekanntgegeben.

Um den geltenden Vorgaben zu entsprechen und zugleich möglichst vielen Menschen den Veranstaltungsbesuch gewähren zu können, verwandelt sich der Schlosspark Ludwigslust an drei Tagen — statt sonst zwei — in den Spielort für eine der beliebtesten Sommerveranstaltungen in Norddeutschland. Im weitläufigen Schlosspark werden insgesamt drei größere Bühnen mit einer festen und auf Abstand gestellten Bestuhlung für die Besucherinnen und Besucher aufgebaut. Bei der Kartenbuchung muss vorab festgelegt werden, welche der Bühnen besucht werden soll. Das Spazieren von Bühne zu Bühne und ein Großteil des sonst vielfältigen gastronomischen Angebots müssen in diesem Jahr aus Pandemieschutzgründen entfallen. Auf zwei der drei Bühnen erleben die Zuschauer und Zuschauerinnen jeweils eine Show mit fünf verschiedenen Auftritten, die dritte Bühne wird durchgehend bespielt und ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Hier konnten Publikumslieblinge wie die Jambo Brothers, Murzarella und viele mehr gewonnen werden, die der Veranstaltung seit Langem eng verbunden sind. Die dritte Bühne bietet ein fulminantes Feuerwerk der Turnkunst.

Harald Böhlmann: »Dass wir auch unter den schwierigen äußeren Bedingungen eine Veranstaltung für unser treues Publikum realisieren können, macht mich persönlich sehr froh. Es wird die gleiche hohe Qualität der Künstlerinnen und Künstler sowie die gleiche Bandbreite der Shows geben wie in den letzten Jahren. Ich bin fest davon überzeugt, dass das Kleine Bühnenfest einen ganz eigenen, sehr besonderen Zauber entfalten wird.«

Intendantin Ursula Haselböck: »Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich die Pandemielage mittlerweile so positiv entwickelt hat und wir nun endlich verlässlich unsere Planungen für das Kleine Bühnenfest bekanntgeben können. Das Programm, das Harald Böhlmann mit seinem unermüdlichen Einsatz auf die Beine gestellt hat, ist trotz der eingeschränkten Bedingungen so facetten- und abwechslungsreich wie in den vergangenen Jahren und verspricht für alle Besucherinnen und Besucher eine spannende Veranstaltung.«

Haselböck und Böhlmann dankten der Stadt Ludwigslust und den Sponsoren für die verlässliche Unterstützung. Seit vielen Jahren stehen die Sparkassen des Landes in enger Verbundenheit an der Seite der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und unterstützen insbesondere das Kleine Fest im großen Park maßgeblich. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, Kai Lorenzen, betont: »Wir freuen uns sehr, dass eines der herausragenden Kulturereignisse im Land wieder starten kann. Gemeinsam sind wir an den Herausforderungen der vergangenen Monate gewachsen. Unser kulturelles Engagement werden wir auch künftig fortführen und damit die erfolgreiche Entwicklung des Festivals weiterhin unterstützen und begleiten.« Lorenzen outete sich zudem als echter Fan der Veranstaltung: »Endlich können die Menschen wieder im Ludwigsluster Schlosspark zusammenkommen. Die Vorfreude nach der Absage im vergangenen Jahr ist unbeschreiblich. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit vielen bekannten Künstlern und Künstlerinnen. Sie werden uns alle Anfang August auf eine besondere Reise mitnehmen und begeistern.«

 

Informationen zum Programm
Bühne Schlosswiese: Akrobatik und Artistik (für Familien geeignet)
mit dem Feuerwerk der Turnkunst
Bühne Festplatz an Katholischer Kirche: Kabarett, Comedy, Clownerie, Artistik, Puppenspiel und Jonglage mit Jens Ohle, Murzarella, Timo Wopp und Jambo Brothers, Sascha Korf (06. und 07.08.), Pete the Beat (08.08.)
Bühne Schweizer Haus: Kabarett, Comedy, Clownerie, Artistik, Puppenspiel und Jonglage mit Werner Momsen, Farellos, Marc Masconi, Heinrich del Core,
Juggling Tango

Die einzelnen Shows finden jeweils statt am Freitag, 6. August, um 16:00 und 20:00 Uhr, am Samstag, 7. August, um 12:00, 16:00 und 20:00 Uhr, und am Sonntag, 8. August, um 16:00 und 20:00 Uhr statt.

 

Informationen für Kartenkäuferinnen und -käufer
Aufgrund der großflächigen Anpassung der ursprünglich geplanten Veranstaltung müssen alle bereits erworbenen Karten rückabgewickelt werden. Dies ist über das digitale Rückabwicklungsformular möglich. Karteninhaberinnen und -inhaber sowie Kunden und Kundinnen mit bestehenden Reservierungen haben ab sofort in einem exklusiven Vorbuchungszeitraum die Möglichkeit, ihre Buchung umzutauschen — unter Angabe des gewünschten Tages der gewünschten Zeit und der gewünschten Bühne. Aufgrund der zu erwartenden großen Nachfrage bitten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern um Geduld bei der Bearbeitung aller Rückabwicklungsanfragen, die nach Eingang bearbeitet werden. Über die Verfügbarkeit etwaiger Restkarten werden die Festspiele voraussichtlich im Juli informieren. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Auflagen zur Durchführung von Veranstaltungen nur ein stark begrenztes Kartenangebot geben wird.

Für Rückfragen steht das Team der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern telefonisch unter 0385 5918585 (montags bis freitags, 10:00 bis 16:00 Uhr) oder per E-Mail unter kartenservice@festspiele-mv.de zur Verfügung.